Ballett


Die jeweiligen Adressen der Hallen finden Sie hier.

Mittwoch Kindergartenalter 15.45 - 16.45 Uhr Saarfeld Tatjana Oldenburger
  1. u. 2. Klasse 16.45 - 17.45 Uhr Saarfeld Tatjana Oldenburger
  Fortgeschrittene 17.45 - 18.45 Uhr Saarfeld Tatjana Oldenburger
  Ballett für Erwachsene 19.00 - 20.00 Uhr Saarfeld Tatjana Oldenburger
Donnerstag Anfänger ab 3 Jahren 14.45 - 15.30 Uhr Saarfeld Nadine Campbell
  1. und 2. Klasse 15.30 - 16.30 Uhr Saarfeld Nadine Campbell

Tänzerische Früherziehung ab 3 Jahren

 

In spielerischen Übungen machen sich die Kinder mit grundlegenden Elementen des Balletts vertraut und erlernen kurze tänzerische Bewegungsabläufe. Das Ballett unterstützt sie dabei, ihr Körpergefühl, ihre Raumwahrnehmung und Musikalität zu entwickeln, und fördert ihre Kreativität und  Konzentration. 

Bekleidung: Für den Anfang genügen Stopper-/Sportsocken oder Gymnastikschuhe; ideal eng anliegende Kleidung (z.B. Strumpfhose, Leggins) 


MERCI von unseren Ballerinen
 
Unsere kleinen MTVE- Ballerinen und Übungsleiterinnen Nadine Campbell, Tatjana Oldenburger und Yulia Awerbuch bedanken sich herzlich bei dem Jugendclub Celle für die großzügige Spende der Ballettstangen.
 

Weihnachtsshow der Mittwochsgruppe

Bei der Weihnachtsshow vom MTVE Kinderballett am 19.12.2018 tanzten kleine Nikoläuse, zarte Schneeflocken und anmutige Schwäne. Zum Abschluss betrat sogar der Weihnachtsmann den Ballettsaal, um die Ballerinen mit einem Geschenk zu belohnen und sie zu ehren. 


Weihnachtsshow der Donnerstagsgruppe

Bei der Weihnachstshow vom MTVE Kinderballett am 20.12.2018 genossen stolze Balletteltern theatralische Impressionen von tanzenden Tannenbäumchen und einen tänzerischen Vorgeschmack auf eine Holly Jolly Christmas.


Getanztes Märchen vor zauberhafter Kulisse

Kleine Ballerinen präsentieren Peter Tschaikowskis „Dornröschen“ im Celler Schlosstheater

 

Von Aneka Schult-Fietz

 

CELLE. Es war ein tanzender Zauber, der sich am Freitag den zahlreichen Besuchern im Celler Schlosstheater bot. 40 kleine und größere Röschen erzählten das dornige Ballettmärchen erstmals auf einer echten Bühne. Die Jahre zuvor zeigten die Mädchen der Kinder-Ballettgruppen des MTV Celle unter der Leitung von Yulia Awerbuch in der Turnhalle am Nordwall ihr Können. So wurden bereits „Frozen“, „Schwanensee“ und „Der Nussknacker“ dort aufgeführt. Die Aufregung vor dem vierten Kinderballettkonzert „Dornröschen“ nun war enorm, die Freude beim Auftritt riesig und der Stolz am Schluss ein Genuss.

Das Märchenballett „Dornröschen“ wurde im Jahr 1890 uraufgeführt. Die Ballettmusik schrieb Peter Tschaikowski. Nach der für die Kinderballett-Auftritte von Awerbuch schon bekannten Weise durfte zunächst jedes der drei- bis achtjährigen Ballerinen einzeln die Bretter der Welt betreten und einen auswendig gelernten Satz aus der Geschichte vortragen, dort, so freute sich eine Ballerina mit leuchtenden Augen: „wo schon die Prinzen tanzten“. Die Mädchen tanzten, verkleidet als kleine Rösschen, zu „Panorama Dornröschen-Suite Op. 66a“. Es folgten weitere Textpassagen. Auch gab es eine Gasteinlage der zehnjährigen Fliederfee (Schwester Sophia Awerbuch). Am Ende wurde es lebhaft beim Hochzeitsfest von Prinzessin Aurora und Prinz Desiré mit einem Ballett-Cha Cha Cha zu dem modernen Lied „Confident" (Demi Lovato) aus dem Kino-Animationsfilm „Ballerina“ (2017). 40 Ballerinen auf der Bühne – man kann sich das Vergnügen auch für die Eltern vorstellen. Vollendet wurde das Konzert durch die ebenfalls Tradition gewordene liebevolle Ehrung, bei der jede Ballerina von Awerbuch eine Urkunde und passend zu den Röschen-Tutus eine rosafarbene Rose erhielt. „Im Vordergrund steht neben aufrechter Haltung, Disziplin und Spaß an weichen anmutigen Bewegungen vor allem die Liebe zu einem Hobby, welches die Ballerinen von Herzen gern ausführen“, meint Awerbuch.

 

Die Ergotherapeutin, Kurstrainerin und Masterstudentin hatte im Juni 2015 das Kinderballett im MTV Celle übernommen. In drei Kinderballettgruppen mit mittlerweile 46 Kindern fördert sie mittwochs neben klassischen spielerischen Ballettgrundlagen tänzerische Früherziehung. Awerbuch, die 1991 in St. Petersburg geboren wurde und seit 1993 in Deutschland lebt, arbeitete seit ihrem 15. Lebensjahr in einer Tanzschule, im Standard- und Lateintanz und seit 2011 als Zumba Fitness Instruktorin. Trotz des dualen Studiums und neben ihrem aktuellen Masterstudium „Sport und Lebenstil“ hat sie das Tanzen stets beibehalten. Ihre Liebe zum Ballett wuchs sogar immer mehr, doch für eine professionelle Ausbildung zur Ballerina schien es ihr zu spät. „Bei mir hat es nicht geklappt, daher hoffe ich, den Mädchen das geben zu können, was ich selbst nicht hatte.“ Diese Liebe spüren die Kinder und für sie wurden an diesem Tag, vor dieser barocken Kulisse, kleine Mädchenträume wahr.